Ostseebad Ahlbeck

Ahlbeck ist ein sehr kleiner Ferienort auf der Insel Usedom. Der Ort befindet sich auf der Insel Usedom in einer Randlage und gilt daher als erstklassiges Ziel für Erholung und einen entspannenden Urlaub. Das Ostseebad Ahlbeck gilt als das größte Usedomer Seebad der Gemeinde Heringsdorf. Ahlbeck nimmt einen sehr großen Bestandteil der ca. 40km lagen Seebadkette bzw. Kaiserbadkette von Usedom ein. In der Gemeinde Ahlbeck leben ungefähr 4000 Einwohner.

Ein besonderes Ausflugsziel, welches sich von Ahlbeck hervorragend erreichen lässt, ist das polnische Swinemünde. Ein Ausflug über die polnische Grenze lohnt sich in jedem Fall, da man dort unter anderem einen kilometerlangen Markt vorfindet, welcher auch als Polenmarkt bezeichnet wird. Dort findet man nicht nur zahlreiche, auf Touristen ausgelegte Waren und Produkte, sondern auch viele regionale, polnische Spezialitäten.

Das Ortsbild von Ahlbeck ist vor allem von den 1871-1914 erbauten Gebäuden der Kaiserzeit geprägt. Diese Gebäude werden nach ihrer Verwendung auch als Badehäuser bezeichnet. Die Bäderarchitekur bezeichnet im eigentlichen Sinne keinen eigentlichen Stil, sondern vielmehr eine Funktion. Die Seebäder dienen damals wie heute vor allem der Verpflegung und Unterbringung von Gästen. Zu der Bäderarchitektur zählen neben den historischen Gebäuden auch die zahlreichen Seebrücken. Die Seebrücken zeichnen das Ostseebad Ahlbeck besonders aus. Die Seebrücken ragen über die Strandpromenade über das Ufer bis hinaus aufs Meer. Sie gelten als besondere Sehenswürdigkeiten von Ahlbeck. Sie gelten damals wie heute noch als Statussymbol für das Ostseebad in Ahlbeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.